Start des EU-Projekts "Our Solartown"

Klimabündnis koordiniert EU-Projekt zu Solarthermie

Das Konsortium des Projekts mit den Projektpartnern aus 4 europäischen Ländern beim Kick-off-Treffen in Wien Mitte November 2018

Fünf Partner aus 4 europäischen Ländern bilden das Projektkonsortium des EU-Projekts "Our Solartown - Pupils learn why and how to implement solar thermal energy!", das aus Mitteln der Förderschiene ERASMUS+ finanziert wird. Ziel des Projekts ist die Verbreitung des Wissens über die Bedeutung der Solarthermie-Nutzung für den Klimaschutz und für die Energiewende, sowie die Vermittlung des Know-Hows zum Bau von thermischen Solaranlagen.

So sollen u.a. Lernunterlagen erarbeitet werden, die PädagogInnen dabei unterstützen, das Thema Solarthermie praxisnah in verschiedenen Unterrichtsfächern zu integrieren. Weiters wird ein Planungstool entwickelt, das die Auswahl des besten Standortes einer Solaranlage in einer Gemeinde hinsichtlich Energie- und Kosteneffizienz erleichtern soll. Zudem werden zwei Pilotanlagen in Österreich und Slowenien von SchülerInnen gebaut, die im Rahmen dieser Praxiswoche auch gleich alle Lernunterlagen und Tools testen werden.

Die Partner des Projekts im Detail:

Projektleiter:

Klimabündnis Österreich

Projektpartner:

akaryon GmbH, Österreich

VseUK Institute, Slowenien

KPE Pertouliou Trikkeon, Griechenland

European Solar Thermal Industry Federation (ESTIF), Belgien

Nähere Informationen sowie in weiterer Folge die Projektergebnisse finden Sie auf der Projektergebnis-Plattform von ERASMUS+.

Kontakt:

Klimabündnis Österreich GmbH, Regionalstelle Steiermark

Fritz Hofer

friedrich.hofer@klimabuendnis.at

0316-821580-5

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen