Baden gewinnt den Walking Award!

Der Zu-Fuß-Geh-Wettbewerb in Baden, Mödling, Leoben und Bruck/Mur fand am 12. Oktober sein Ende. Als glückliche Gewinnerin ging die Stadtgemeinde Baden hervor.

von links: Mag. Roland Enzersdorfer, VizeBgm. Dr. Helga Krismer, Sonja Strubreiter, Bgm. Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek, Dr. Gerfried Koch, DI Robert Simbürger, Hussan Alddin Almousa, Mag. Markus Hafner-Auinger und Hermann Josef Hangelmann. Foto: sap

Das Projekt

2017 entwickelte das Klimabündnis für die vier Partnergemeinden Baden, Bruck an der Mur, Leoben und Mödling Mobilitätspläne mit konkreten Mobilitätsmaßnahmen,  von denen bereits einige erfolgreich umgesetzt wurden. Darüber hinaus startete Klimabündnis Österreich im Rahmen von MOVECIT die Pilot Aktion „WALKING AWARD“.  – Ein Zu-Fuß-Geh-Wettbewerb bei dem MitarbeiterInnen der Stadtgemeinden Baden, Leoben und Mödling einen Monat lang um die Wette gingen. Startschuss war während der Europäischen Mobilitätswoche am 17. September 2018.

Die Preisverleihung

Beendet wurde der Wettbewerb am 12. Oktober 2018.Gewonnen hat dabei die Stadtgemeinde Baden mit 111 TeilnehmerInnen und einer unglaublichen Anzahl von rund 19 Mio. Schritten. Für dieses tolle Geh-Ergebnis wird die Gemeinde mit einem Vortrag des Weltenwanderers Gregor Sieböck belohnt. Übergeben wurden am 14. November dann unter Beisein des Bürgermeisters Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek und der Vize-Bürgermeisterin Dr. Helga Krismrr sowohl der Preis für die beste Gemeinde, als auch die Preise für die 3 besten Einzelergebnisse der Stadtgemeinde Baden überreicht.

Workshops

Zusätzlich zum „WALKING AWARD“ veranstaltete das Klimabündnis in Mödling und Baden Workshops zu „Gesundheitlichen Aspekten Radfahrens und zu Fuß Gehens“ gemeinsam mit Umweltmediziner Dr. med. Hutter. Als nächsten Schritt soll nun die Wirksamkeit dieser und anderer Mobilitätsmaßnahmen in Hinblick auf Änderungen des Mobilitätsverhaltens der Gemeindebediensteten evaluiert werden.


EU-Interreg Projekt MOVECIT

MOVECIT zielt darauf ab, den Verkehr nachhaltiger zu gestalten. An diesem EU-Interreg Projekt nehmen 10 Partner aus sieben mitteleuropäischen Ländern teil. In Österreich sind Baden, Bruck an der Mur, Leoben und Mödling mit dabei. In allen Gemeinden und Städten werden Mobilitätspläne entwickelt. Diese beinhalten einen Maßnahmenkatalog mit konkreten Angaben zur CO2-Einsparung und zur Finanzierung sowie zum Umsetzungszeitraum. Das vom Klimabündnis Österreich betreute Projekt läuft noch bis Mai 2019.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen